Cupido 2017

Unser neuer Cupido ist da.  Ein außergewöhnlicher Blaufränkisch als Sinnbild für unsere unendliche Liebe zum Blaufränkisch. Unter seinem Namen erscheint in den großen Rotweinjahren seit dem Jahr 2000 ein Blaufränkisch aus unseren besten Chargen. Wie der Mensch, so zeichnet sich auch der Wein durch seine Einzigartigkeit aus. Jeder Jahrgang bringt Eigenschaften mit, die ihn einmalig machen. Nach selektiver Handlese in mehreren Erntedurchgängen wurden die Trauben am Weingut nochmals sortiert. Nur die besten und schönsten Trauben sind gut genug für Cupido. Vier Jahre in kleinen Eichenfässern ausgebaut, bedacht auf eine lange und ruhige Zeit der Reife. 2017 steht für einen verführerischen Blaufränkisch-Jahrgang mit reifer Fruchtprägung und Harmonie am Gaumen. Die Tannine wirken markant, aber fein. Ein Wein mit großem Potenzial.

Wir versehen jeden Jahrgang mit der Skulptur und dem Beinamen eines künstlerischen Meisterwerks. Als Ausdruck der Wertschätzung für diesen Wein. Die Skulptur „Adonis und Venus“ wurde 1794 von Antonio Canova geschaffen und wird im Kunst- und Geschichtsmuseum in Genf ausgestellt. „Jeu amoureux“ steht für das Spiel der Liebenden. Der Mythos von Venus und Adonis hat seine bekannteste Form bei Ovid gefunden. Der Jüngling Adonis ist so schön, dass sich selbst die Liebesgöttin Venus in ihn verliebt. Zum jungen Mann herangewachsen, wird Adonis auf der Jagd vom eifersüchtigen Ares in Gestalt eines Ebers getötet. Über den Verlust ihres Geliebten untröstlich, lässt Venus aus seinem Blut eine Blume sprießen. Einen Teil des Jahres verbringt Adonis von nun an im Reich der Proserpina in der Unterwelt, den anderen Teil des Jahres als Blume im Reich der Lebenden.

‘Ignoti nulla Cupido’ (Man trägt kein Verlangen nach dem was man nicht kennt.), OVID

Einmal verkostet, werden auch Sie sich in die vinophile Schönheit unseres Blaufränkisch verlieben und nicht mehr loskommen!

Viel Genuss, Silvia Heinrich

 

 

 

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 items -  0,00